Nach oben

Ausbildungsvorbereitung

Hast Du noch keinen Hauptschulabschluss und keinen Ausbildungsplatz bekommen? Dann ist diese Klasse für Dich die richtige Wahl!

In dieser Klasse steht im Vordergrund, Deine Chancen auf dem Ausbildungsmarkt zu verbessern, indem Du handwerkliche Grundkenntnisse in unterschiedlichen Fachrichtungen erlangst und den Hauptschulabschluss (nach Klasse 9) nachholst.

Eingangsvoraussetzungen

Die Klasse der Ausbildungsvorbereitung dauert ein Jahr. Es werden im Unterricht neben den Fächern zur Erlangung des Hauptschulabschlusses wie z.B. Deutsch und Mathe immer auch praktische und theoretische Grundkenntnisse in einem der Berufsfelder

vermittelt. Dieser Unterricht erfolgt in unseren modern ausgestatteten Werkstätten (Holzwerkstatt, Metallwerkstatt).

Es besteht darüber hinaus die Möglichkeit, den Hauptschulabschlusses (nach Klasse 9) zu erlangen.

An einem bzw. zwei Tagen in der Woche besuchst Du den Unterricht am Cuno-Berufskolleg II. An den anderen Tagen der Woche absolvierst Du – um mehr Praxiserfahrung zu bekommen - entweder ein Praktikum oder bist bei einem der Bildungsträger oder nimmst an einer berufsvorbereitenden Maßnahme (BvB) der Agentur für Arbeit teil, unterstützt durch die Bildungsträger ALZ oder Caritas-Verband.

Abschluss

Der Erwerb des Hauptschulabschlusses (nach Klasse 9) setzt einen entsprechenden Notendurchschnitt auf dem Abschlusszeugnis voraus. Eine Prüfung findet nicht statt. Am Cuno-Berufskolleg II kann dies nur in Verbindung mit einem Maßnahmeträger (Caritas-Verband) erfolgen. Hier hast Du dann zwei Tage in der Woche Berufsschulunterricht, einen Tag Unterricht bei der Caritas und zwei Tage gehst Du ins Praktikum.

Perspektive

Solltest Du nach dem Abschluss noch keinen Ausbildungsplatz gefunden haben, aber den Hauptschulabschluss (nach Klasse 9) erreicht haben, kannst Du in die Berufsfachschule Typ 1 wechseln.

Kontakt

Markus Möller (Markus.Moeller@cuno.de)

Telefon: 02331-207 5495